Schwierigkeiten ...
Ganz allgemein kann man schon mit unterschiedlichen Trümmermaterialien, Untergründen usw. ganz tolle Schwierigkeiten einbauen.
Ein Trümmerfeld im Gras ist oft viel schweiriger als auf Beton, da das Gras ein wenig nachgibt.
An Trümmerteilen könnt ihr fast alles verwenden, und sei es nur als "Füllmaterial", um Euer Trümmerfeld spannender ind größer zu gestalten.
Wechselnde Untergründe: Beton, Sand, Steine, Gras, Waldboden, Fliesen, Teppich, ...

Es bietet sich in diesen Trainingsrunden an, die Trümmerfelder nicht zuuuu riesig zu bauen, sondern sich auf die Schwierigkeit und noch ein paar ergänzende Trümmerteile (Deko sozusagen) zu beschränken. Die Hunde sollen nicht nach einer Suche total müde sein, wir wollen ja gezielt die kleinen Baustellen herausarbeiten.
Und ihr werdet sehen, je nach Hund und Schwierigkeit haben die Hunde auch schon mit 10 abzusuchenden Trümmerteilen sehr sehr gut zu suchen. :-)

Schwierigkeiten ... was mache ich, wenn mein Hund nicht findet?
Je nach Hund würde ich entscheiden:
Sucht euer Hund ausdauernd und lange, ohne Euch um Hilfe zu fragen, würde ich ihn arbeiten lassen und am Ende ganz ganz fürstlich belohnen!
Habt ihr eher einen Hund, der schnell aufgibt, wenn er nicht zum Suchenerfolg kommt, dann würde ich die Suche positiv unterbrechen, wenn ihr merkt, es ist zu schwierig. In dem Sinn: Du hast toll gesucht, aber erhol dich kurz, wir versuchen es gleich nochmal. Also freundlich aus der Suche rausnehmen. :-) In der Pausenzeit nehmt ihr mehrere Trümmerteile weg, sodass der Hund weniger Gegenstände zum Absuchen hat, die Schwierigkeit an sich aber noch genau so bestehen bleibt.

Man kann den Hund auchführen, darauf gehen wir in diesem Thema auch noch ein. Jetzt möchten wir erst einmal, das die Hunde unsere eingebauten Schwierigkeiten ganz selbständig bearbeiten und ihren Gegenstand alleine finden :-)



Schwierigkeit 1: Kompaktes Trümmerfeld
Das kennt denke ich jeder, da es so das EinstiegsTrümmerfeld ist:
mehrere Trümmerteile, recht eng zusammen, große Außenkante zum Absuchen.
Und trotzdem: hat der Hund schon mehrfach innerhalb des Trümmerfeldes Suchenerfolge gehabt, wird die große Außenkante oft vernachlässigt. Viele Hunde finden es auch viel spannender, in das Trümmerfeld reinzugehen und dort zu suchen, statt sich mit den äußeren Kanten zu beschäftigen. :-)





Über den ersten Suchenstart von Bella schweigen wir mal eine Runde (Baustelle!!! :-)). Nachdem sie dann ihre Laufphase beendet hat, sucht sie das Trümmerfeld außen ab und wird sehr schnell fündig. :-) Der zweite Suchenstart ist viel besser und hier arbeitet sie sich schön um das Trümmerfeld herum.